Bedarf an effizienter Absaugung!

Trotz Einführung von Vorschriften, die die Gesundheit der Mitarbeiter und die Innenluftqualitität in vielen Ländern auf der Welt verbessern sollen, ist dennoch eine bedeutende Anzahl an Menschen weiterhin täglich möglicherweise lebensgefährlichen Stoffteilchen ausgesetzt.

Etwas Mathematik

Die meisten Erwachsenen atmen zwischen 12-20 Mal pro Minute ein und aus, wenn sie ruhen. Dies entspricht 17.280 bis 28.800 Atemzügen pro Tag oder einem Durchschnitt von 23.040 Atemzügen pro Tag. Dies rechnet sich herunter auf 960 Atemzüge pro Stunde. Wenn man diese Zahl mit einem durchschnittlichen 8-Stunden-Arbeitstag multipliziert, wird klar, dass Arbeiter, die in einer verunreinigten Umgebung arbeiten, möglicherweise jeden Arbeitstag 7.680 Atemzüge mit verunreinigter Luft einatmen!

Was können die Arbeitgeber unternehmen, um dieses Risiko zu minimieren?

Es gibt eine Vielzahl von Maßnahmen, die Arbeitgeber ergreifen können, um ihre Belegschaft vor der Belastung durch gefährliche Schwebeteilchen zu schützen:

  • Auswerten der Risiken und Entscheidung, welche Vorsichtsmaßnahmen nötig sind
  • Verhinderung oder hinreichende Kontrolle der Belastung
  • Sicherstellen, dass Kontrollmaßnahmen angewandt und beibehalten werden
  • Überwachung der Luftqualität

F Monitor

F-Monitor, das Verschleißüberwachungssystem von Filtermist, verwendet farbige Warnlichter, um Maschinenbediener zu informieren, wenn Ölnebel-, Staub-, Rauch- und Dunstabsauggeräte Wartung benötigen oder wenn einer der Filter verstopft ist.

Das Überwachungssystem von Filtermist weist Sie darauf hin, wenn es Probleme mit Ihrem Absaugsystem gibt oder wenn eine Wartung ansteht.